Münzen aus Deutsch-Ostafrika (DOA) – Rupie, Pesa & Heller

Die Münzen Deutsch-Ostafrikas stellen für viele Sammler die Faszination des Besonderen und des Exotischen dar. Gleichzeitig strahlt das Sammelgebiet eine schöne Vielfalt an Geldstücken aus.

Die ersten Münzen für eine deutsche Kolonie entstanden 1890 für Deutsch-Ostafrika. Es war eine Kupferprägung die den Namen Pesa trägt. Auch das Münzbild dieses Kleingeldes wurde für den einheimischen, arabisch sprechenden Markt konzipiert. Auf der Vorderseite befindet sich ein Lorbeerkranz, sowie die arabische Inschrift „Gesellschaft Deutschlands“. Die Rückseite hingegen zeigt die Abbildung des Reichsadlers.

Startseite » Shop » Deutschland » Deutsche Kolonien » Deutsch-Ostafrika

Zeigt alle 14 Ergebnisse

Angebot
    Nach Preis filtern

      Silbermünzen Deutsch-Ostafrikas

      Die seit März 1890 hergestellten Silbermünzen wurden in wesentlich geringerer Stückzahl ausgegeben als ihre Vorgänger. Der Kaiser – in einer prächtigen Uniform - erscheint auf den Vorderseiten aller Münzen die aus Silber geprägt wurden. Auf der immer gleichbleibenden Rückseite wurde die Nominale mit einem Löwen unter einer Palme, sowie dem Wappen der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft abgebildet. Es wurden vier Silbernominalen festgelegt: 1/4 Rupie, 1/2 Rupie, 1 Rupie und 2 Rupien. Von der letzteren wurde nur eine relativ kleine Zahl geprägt, da der Silbergehalt verringert wurde. Alle Silbermünzen für Deutsch-Ostafrika stammten aus den kaiserlichen Münzprägestätten in Berlin und Hamburg.

      Deutsch-Ostafrikas Goldmünzen - die weltweit einzigen Notmünzen aus Gold

      Mit Beginn des Ersten Krieges konnten die Deutschen Versorgungsschiffe die Seeblockaden des Feindes nicht mehr durchdringen. Deshalb wurde eine Münzprägestätte in Tabora, der zweitgrößten Stadt Deutsch-Ostafrikas, eingerichtet.
      Die Werkzeuge für die beliebten goldenen 15-Rupien-Stücke lieferte ein singhalesischer Arbeiter, der laut Schumacher besonders sorgfältig arbeitete, wenn er unter Alkohol stand. Der Gold Elefant ist die weltweit einzige Notmünze aus Gold und bei Sammlern nicht nur deshalb äußerst beliebt. Die Vorderseite der Goldmünze ziert ein Elefant mit erhobenem Rüssel vor dem Kilimandscharo. Auf der Rückseite sind der Reichsadler und die Umschrift „Deutsch-Ostafrika 15 Rupien“ abgebildet.

      Mit der Besetzung Taboras durch britische und belgische Truppen wurde die Münzprägung in der Kolonie beendet.