DDR-Kursmünzensätze

Am 1. Juni 1990 wurde die „Ostmark“ mit Inkrafttreten der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion ersetzt. Von nun an galt nur noch die Deutsche Mark aus dem Westen. Damit wurde die Ostmark zu einem Stück Geschichte und gleichzeitig ein abgeschlossenes Sammelgebiet. Daher erfreut sich das Sammelgebiet der DDR-Münzen und speziell der DDR-Kursmünzensätze ungebrochener Beliebtheit bei Sammlern.

Entdecken Sie alle offiziellen Kursmünzen-Sätze der DDR in den Qualitäten „Stempelglanz“ und „Polierte Platte. Die Kursmünzensätze der DDR wurden zum ersten Mal 1979 ausgegeben. Bis zur Wiedervereinigung gab es nur 12 Jahrgänge. Viele der Ausgaben hatten eine Kleinstauflage von nur wenigen Tausend Stück. Aufgrund dieser Seltenheit sind die Kursmünzensätze der DDR gesuchte Sammlerstücke.

Jeder Satz besteht aus 8 Münzen von 1 Pfennig bis 5 Mark. Außer in drei Sätzen ist bei allen das 5 Mark Stück „Brandenburger Tor“ enthalten. In den Jahren 1981 und 1983 ist es das 5-Mark Stück „Meißner Dom“ und im Jahr 1985 das 5-Mark-Stück „Dresdner Frauenkirche“.

Startseite » Shop » Deutschland » DDR » Kursmünzensätze

Zeigt alle 9 Ergebnisse

Angebot
    Nach Preis filtern